Begrffe

Allgemeine Nutzungsbedingungen für das Online-Angebot der Jaumo GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen für das Online-Angebot der Jaumo GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Im Falle von Abweichungen, die sich aus der Übersetzung ergeben, ist die Formulierung in der deutschen Fassung maßgebend.

Allgemeine Nutzungsbedingungen für das Online-Angebot der Jaumo GmbH Die Jaumo GmbH (im Folgenden: JAUMO) betreibt Software für mobile Geräte (sogenannte Apps), die eine interaktive Online-Kommunikationsplattform, insbesondere den Austausch von Texten, bereitstellt. Nachrichten und die Präsentation von Benutzerprofilen. Hier ermöglicht JAUMO die Nutzung verschiedener Apps, deren Kommunikationsorientierung den spezifischen Interessen der Nutzer entspricht.

JAUMO bietet solche Apps und Werbung sowie informative Internetseiten in folgenden Bereichen mit folgenden Merkmalen an, die auch markenrechtlich geschützt sein können:

LOVELY – lovelyapp.com
YOULOVE – youlove.it
ENDLICH – getfinally.com
JOYRIDE – getjoyrideapp.com
DISCO – Diskothek
SPICY – würzig

Das Online-Angebot von JAUMO richtet sich ausschließlich an Personen (Verbraucher im Sinne des § 13 BGB), die das 18. Lebensjahr vollendet haben (Mitglied oder Nutzer). Die Registrierung und / oder Nutzung für kommerzielle oder berufliche Zwecke, insbesondere der Versand von Werbung in irgendeiner Form (z. B. über Nachrichten usw.) an andere JAUMO-Nutzer, ist nicht gestattet.

1. Nutzungsbedingungen

1.1 Mit der Registrierung als Nutzer (Erstellung eines Nutzerkontos durch den Nutzer) bei JAUMO erklärt sich der Nutzer mit der Geltung dieser Allgemeinen Nutzungsbedingungen (nachfolgend „AGB“ genannt) einverstanden. Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, die Bestimmungen der AGB im Detail zur Kenntnis zu nehmen, auszudrucken und / oder zu speichern.

Sofern sich aus diesen Geschäftsbedingungen und / oder den einzelnen Internetseiten von JAUMO nichts anderes ergibt, gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Nutzung aller Angebote, Inhalte, Funktionen und sonstigen Leistungen (Zusammenfassung: Anwendungen) von JAUMO.

2. Registrierung

2.1 Voraussetzung für die Nutzung der Dienste ist die Erstellung eines Benutzerprofils durch den Benutzer, in dem der Benutzer elektronische Bilddateien ablegen kann, die sein Profil sowie textuelle Beschreibungen des Profils wiedergeben. Voraussetzung für die Registrierung als Benutzer bei JAUMO ist das 18. Lebensjahr. JAUMO ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, das Alter des Nutzers anhand geeigneter amtlicher Papiere zu überprüfen. Die Registrierung als Benutzer setzt voraus, dass der Benutzer alle erforderlichen Daten korrekt in das elektronische Registrierungsformular eingibt, das JAUMO für diese Zwecke bereitstellt.

2.2 Ist der Nutzer volljährig, ist er mit der Registrierung versichert, dass er das achtzehnte (18) Jahr vollendet hat und voll arbeitsfähig ist.

3. Zustandekommen des Nutzers der Vereinbarung

3.1 Um den Nutzungsvertrag abzuschließen, muss die von JAUMO angebotene Software, über die das Kommunikationsnetz implementiert wird, auf dem Endgerät des Nutzers (i.d.r. mobile) installiert werden. Für den Abschluss des Nutzungsvertrages ist es erforderlich, dass der Nutzer seine Person über die von der Software bereitgestellte Software im Kommunikationsnetz registriert.

3.2 Benutzer sind nicht berechtigt, einen Nutzungsvertrag abzuschließen. JAUMO kann einen Begünstigten ohne Angabe von Gründen ablehnen. In diesem Fall wird JAUMO die vom jeweiligen Nutzer im Registrierungsformular angegebenen Daten unverzüglich löschen.

4. Kostenlose Grundbelegung, kostenpflichtige Leistungen

4.1 Der kostenlose Servicevertrag ermöglicht registrierten Nutzern die Nutzung der Grundfunktionen von JAUMO (Basisbenutzer), insbesondere die Darstellung der Daten (Bilddateien / Textdateien), die zum Abruf gegen andere Nutzer bestimmt sind, sowie die Möglichkeit, beispielsweise mit anderen Nutzern in Kontakt zu treten Nutzer über elektronische Nachrichten innerhalb der von JAUMO zur Verfügung gestellten (App) zu diesem Zweck und zum gegenseitigen Kennenlernen. JAUMO verdankt diesbezüglich keinen Erfolg, sondern nur die Bereitstellung der technischen Dienstleistungen, um JAUMO die Kontaktaufnahme zu ermöglichen. Jegliche Form der Ehe oder Vermittlung ist ausdrücklich nicht Gegenstand des Vertrages.

4.2 Registrierte Nutzer haben neben der kostenlosen Nutzung der Grundfunktionen die Möglichkeit, zusätzliche Dienste und Features (Zusammenfassung: Dienste) von JAUMO gegen Entgelt in Anspruch zu nehmen. Art, Inhalt, Umfang und Preise der verfügbaren Zusatzleistungen finden Sie auf der JAUMO-Website oder in der Beschreibung der App. Die zu zahlenden Gebühren können zur einmaligen oder mehrmaligen Nutzung eines Dienstes, zur Gutschrift für einen oder mehrere Dienste, zur zeitabhängigen Nutzung (z. B. Tage, Wochen usw.) von Diensten oder zu anderen Formen von Diensten berechtigen benutzen. Ergänzend zu diesen Geschäftsbedingungen gelten für die kostenpflichtigen Zusatzleistungen die ergänzenden Geschäftsbedingungen des jeweiligen Anbieters, die die Verfügbarkeit der Software für ein bestimmtes Betriebssystem (z. B. Google Playstore) vorsehen und die jeweils geltenden Zahlungsmodalitäten regeln . Der Nutzer muss den ergänzenden Bedingungen zustimmen, bevor er die fraglichen Dienstleistungen in Anspruch nimmt, was zu einem kostenpflichtigen Nutzungsverhältnis führt. Soweit die geltenden ergänzenden Bestimmungen keine abweichenden Regelungen enthalten, sind alle Entgelte bei Vertragsschluss fällig.

4.3 Inhalt und Umfang der von JAUMO angebotenen Grundfunktionen und der kostenpflichtigen Zusatzleistungen können durch ständige Weiterentwicklung jederzeit geändert, eingeschränkt, erweitert oder eingestellt werden. Wenn Benutzer bereits Gebühren für Dienste gezahlt haben, die später eingeschränkt oder eingestellt werden oder deren Nutzung künftig kostenlos möglich ist, kann der Benutzer eine Gutschrift auf andere bezahlte Dienste oder eine etwaige angemessene Rückzahlung verlangen. Weitergehende Ansprüche des Nutzers sind ausgeschlossen.

5. Kündigung / Beendigung des Vertragsverhältnisses

5.1 Der kostenlose Basisbenutzer läuft auf unbestimmte Zeit und kann vom Benutzer jederzeit gekündigt werden, am einfachsten durch Löschen des Benutzerkontos in den Einstellungen, alternativ per E-Mail (info@jaumo.com) oder schriftlich (JAUMO GmbH, Wehrstraße 46) 73035 Göppingen, Deutschland).

5.2 Die ordentliche Kündigung kostenpflichtiger Nutzungsbedingungen ist ausgeschlossen, wenn es sich nicht um ein Abonnement handelt. Wenn der Benutzer ein Abonnement abonniert, verlängert sich dieses automatisch je nach gewähltem Zeitraum, sofern der Benutzer es nicht innerhalb von 24 Stunden nach Ablauf der Frist kündigt. Die Beendigung von kostenpflichtigen Nutzungsverhältnissen hat keinen Einfluss auf das Bestehen einer kostenlosen Grundnutzung und die Nutzung von Grundfunktionen. Um den Basisnutzer zu kündigen, kann der Nutzer sein Profil gemäß Ziffer 5.1 jederzeit löschen oder kündigen. Mit der Beendigung der Grundnutzung gelten die zu zahlenden Nutzungsbedingungen.

Das Recht zur außerordentlichen fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt und richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.

6. Benutzerdaten prüfen, sperren, löschen und sichern

6.1 JAUMO ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, die von den Nutzern eingestellten Daten und Inhalte auf die Einhaltung der AGB und Gesetze zu überprüfen und die betroffenen Inhalte bei Auftreten oder unmittelbar bevorstehenden Verstößen oder Rechtsverstößen ganz oder teilweise zu sperren oder zu löschen .

6.2 Der Nutzer hat für eine vom Nutzer gewünschte Datensicherung Sorge zu tragen. Eine Datensicherung wird von JAUMO nicht bereitgestellt. JAUMO übernimmt keinerlei Haftung für die Nichtwiederherstellung von Benutzerdaten innerhalb der von JAUMO bereitgestellten Software (einschließlich Datenbanken) im Falle eines Verlusts oder einer Beschädigung der Daten. Die Haftung von JAUMO ist insbesondere dann ausgeschlossen, wenn ein Schaden für den Nutzer darauf zurückzuführen ist, dass er keine eigenen Datensicherungen durchgeführt hat und damit die Wiederherstellung verlorener Daten zu angemessenen Kosten gewährleistet ist.

7. Auf Daten zugreifen

7.1 Der Nutzer hat seine Zugangsdaten, insbesondere sein Passwort, vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugeben oder an Dritte weiterzugeben. Zugangsdaten müssen vor dem Zugriff durch Dritte sicher aufbewahrt werden. Passwörter sollten regelmäßig, mindestens alle drei Monate, geändert werden.

7.2 Sollte der Nutzer Zugang zu seinen Zugangsdaten, insbesondere Passwörtern, Dritten erhalten oder diese auf andere Weise nutzen oder verbreiten, ist JAUMO berechtigt, das Profil des betroffenen Nutzers vorübergehend oder dauerhaft zu sperren und den Nutzungsvertrag fristlos zu kündigen.

7.3 Hat der Nutzer Grund zu der Annahme, dass ein Dritter seine Zugangsdaten und / oder sein Profil verwendet, ist JAUMO unverzüglich in Textform (Brief, Fax, E-Mail) zu benachrichtigen und JAUMO hat alle verfügbaren Nachweise zu erbringen.

7.4 Der Nutzer ist allein verantwortlich für die Verwendung seiner Zugangsdaten, insbesondere Passwörter, durch Dritte oder für Handlungen oder Erklärungen, die über sein Profil vorgenommen werden. Der Nutzer stellt JAUMO von allen Ansprüchen Dritter einschließlich der Kosten der Verteidigung (Rechts- und Gerichtskosten) in gesetzlicher Höhe auf erstes Anfordern frei. Dies gilt nicht, wenn dies nicht in der Verantwortung des Nutzers liegt. Die Haftung von JAUMO für Verlust oder Missbrauch der Zugangsdaten ist ausgeschlossen.

8. Datennutzung und Datenschutz

8.1 JAUMO erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten im Rahmen der erteilten Einwilligung und der gesetzlichen Bestimmungen (insbesondere TMG, BDSG-Gesetz). JAUMO erhebt und nutzt personenbezogene Daten ohne ausdrückliche Einwilligung nur, soweit dies für die Abwicklung, Nutzung und ggf. Abrechnung erforderlich ist.

8.2 Die Datenschutzerklärung gibt Auskunft darüber, welche Daten zu welchem ​​Zweck erhoben, gespeichert und verarbeitet werden, welche Mindestangaben erforderlich sind, welche zusätzlichen freiwilligen Daten dem Nutzer zur Verfügung stehen können und wie die Sicherheit der personenbezogenen Daten gewährleistet ist JAUMO. Darüber hinaus gibt die Datenschutzerklärung Auskunft über technische Fragen zum Datenschutz (z. B. Cookies, Protokolldateien usw.).

8.3 JAUMO weist ausdrücklich darauf hin, dass die von Nutzern bei JAUMO veröffentlichten Daten freiwillig einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

8.4 Trotz der Tatsache, dass JAUMO ständig durch Firewalls und andere Schutzgeräte aktualisiert wird, ist es absolut unmöglich, die Daten im Internet durch höchstmögliche Sicherheitsstandards (insbesondere SSL-Verschlüsselung aller Daten) vor unbefugtem Zugriff Dritter (Hacker) zu schützen. JAUMO ist daher nicht verantwortlich für die unbefugte Kenntnis von Nutzerdaten durch Dritte, die durch unbeabsichtigte Überwindung der verwendeten Schutzvorrichtungen den unbefugten Zugriff auf gespeicherte Daten verhindern.

9. Haftung von JAUMO

9.1 JAUMO assumes no liability whatsoever for the correctness, completeness, topicality, and legality of the data and contents posted by users. This exclusion of liability applies, particularly, if such content violates intellectual property rights (trademark rights, copyrights, etc.) or personality rights (eg general principles of personality, right to own image, etc.) of third parties. JAUMO shall not be liable for any misuse of the content posted by users by other users or third parties.

9.2 JAUMO does not check the data and content posted by the users to JAUMO by means of a preliminary check. JAUMO has no influence whatsoever on the contents of linked third-party Internet sites, a prior check is not carried out. JAUMO is neither possible nor able to reasonably anticipate an ongoing control of the contents of third-party users or the contents of linked third-party internet sites.

9.3 As soon as JAUMO becomes aware of legal violations in the content posted by users or on linked third-party sites, JAUMO will remove such content and/or links within a reasonable period of time and take all necessary technical and personnel measures to avoid identical legal violations in the future. In addition, the user is obligated to provide all information on request against JAUMO on request, particularly to express himself comprehensively to the complaint that content infringing the users’ profile has or has been discontinued. The user is expressly obliged to cooperate in the removal of legal violations.

9.4 Insofar as this is not within the sphere of responsibility of JAUMO or its vicarious agents, JAUMO is not liable for the uninterrupted usability or accessibility of JAUMO, for technical transmission delays or failures or for the correct functioning of infrastructures or transmission paths of the Internet. Even as long as interruptions to the availability of JAUMO are necessary due to maintenance work, the liability of JAUMO is excluded.

9.5 JAUMO is not liable for damage caused by force majeure, war, terrorism, and natural events or other events not foreseen by JAUMO (eg strike, lockout, power failures, traffic disruptions, public orders, etc.).

9.6 JAUMO shall be liable for damage resulting from injury to life, body or health in accordance with statutory provisions. The same applies to damages caused by intent or gross negligence. In the case of a simply negligent breach of a material contractual obligation (cardinal obligation), the liability of JAUMO is limited to the replacement of the foreseeable, typically occurring damage. Liability under the Product Liability Act remains unaffected by the above regulations. Moreover, any further liability of JAUMO is excluded.

9.7 If the liability of JAUMO is excluded or restricted, this also applies to JAUMO employees, staff, representatives and vicarious agents.

10. Garantien des Nutzers

10.1 Der Nutzer garantiert, dass die von ihm bei der Registrierung angegebenen (obligatorischen) und späteren Angaben zu seiner Person der Wahrheit entsprechen und das übermittelte Profilbild oder andere Bilddateien ausschließlich den Nutzer selbst darstellen. Der Nutzer garantiert und erklärt sich damit einverstanden, dass keine von ihm zur Verwendung im Nutzerprofil übermittelten Bilddateien, die zur Veröffentlichung innerhalb der Software (App) verwendet werden können, von Dritten vervielfältigt werden.

10.2 Der Nutzer garantiert, dass die von ihm eingestellten Inhalte nicht gegen gesetzliche Bestimmungen (z. B. StGB, TMG, BDSG, MDStV, Presserecht, UWG, HWG, PAngV, JuSchG etc.) verstoßen.

10.3 Der Benutzer garantiert, dass alle Inhalte (z. B. Profile, Texte, Fotos, Grafikdateien, Links, Marken usw. in irgendeiner Form), die er für die Verwendung auf JAUMO vorgesehen hat, von Dritten geschützt werden (z. B. Persönlichkeit) , Warenzeichen, Urheberrechte usw.) weder existieren noch verletzt werden.

10.4 Der Benutzer ist für den technisch einwandfreien Zustand sowie die Virenfreiheit der von ihm eingestellten Inhalte verantwortlich und JAUMO haftet für alle Schäden, die JAUMO aufgrund von Fehlern, Viren, Würmern, Trojanern usw. zufügt den inhalt hat er eingestellt. Dies gilt nicht, wenn der Nutzer den Datenschaden nicht zu vertreten hat.

11. Verantwortung und Pflichten des Nutzers

11.1 Der Nutzer darf die Dienste von JAUMO nur für private Zwecke gemäß den Bestimmungen der Vereinbarung nutzen. Der Benutzer ist allein verantwortlich für alle Inhalte, die der Benutzer an JAUMO sendet.

11.2 Der Nutzer darf JAUMO nur mit Inhalten (insbesondere Texten, Fotos, Abbildungen, Symbolen, Symbolen etc. in irgendeiner Form) ausstatten, soweit die für die Veröffentlichung auf JAUMO erforderlichen Rechte bestehen.

11.3 Der Nutzer darf Nachrichten jeglicher Art (Nachrichten etc.) nur zum Zwecke der privaten Kommunikation an Nutzer von JAUMO versenden. Der Benutzer hat sich jeglicher unwahrer, beleidigender, belästigender, diffamierender, beleidigender, sexistischer, rassistischer, extrem politischer, extrem religiöser oder extrem ideologischer Ausdrücke oder Äußerungen zu enthalten, die den Absender der Erklärung irreführen. Der Nutzer ist für die verantwortungsvolle Verwendung der ihm zur Verfügung gestellten Kommunikationsmittel verantwortlich.

11.4 Der Benutzer darf keine persönlichen Daten anderer Benutzer (z. B. Namen, Fotos, Telefon- und Faxnummern, Adressdaten, E-Mail-Adressen usw.) oder persönliche Nachrichten anderer Benutzer von JAUMO (z. B. Nachrichten usw.) übertragen. ohne ausdrückliche vorherige ausdrückliche Zustimmung der betroffenen Person oder um sie Dritten zugänglich zu machen.

11.5 Der Benutzer darf JAUMO-Zugangsdaten (insbesondere Passwörter) einschließlich seiner eigenen Zugangsdaten für JAUMO, Codes oder Seriennummern jeglicher Art nicht veröffentlichen, austauschen oder auf andere Weise zugänglich machen.

11.6 Der Nutzer darf auf JAUMO keine Links auf Websites mit illegalen Inhalten setzen. Ebenso ist es Benutzern untersagt, innerhalb der Software im Benutzerprofil oder auf anderen Websites Ausdrücke zu machen, die beleidigend, belästigend, diffamierend, anstößig, sexistisch, rassistisch, extrem politisch, extrem religiös oder extrem ideologisch sind.

11.7 Das Setzen der folgenden Inhalte auf JAUMO ist dem Benutzer unabhängig von der Form (z. B. in seinem oder ihrem eigenen Profil, in Nachrichten usw.) nicht gestattet, ohne dass diese Liste endgültig ist: Propagandamittel, verfassungswidrige Organisationen, Aufstachelung, Irreführung oder Nachahmung von Inhalten, Gewalt, Drohung, Verletzung der Menschenwürde, erotische Darstellungen von Minderjährigen, Pornografie, Werbung oder Verkaufsförderung für Drogen, Drogen oder illegale Substanzen jeglicher Art in offener oder verdeckter Form sowie kriminelle Inhalte jeglicher Art Inhalte, die satirisch sind oder die oben genannten Umstände kritisieren.

11.8 Werbung durch Nutzer – in welcher Form auch immer – insbesondere, aber nicht ausschließlich, das Versenden von Mitteilungen mit kommerziellen oder anderweitig unternehmensbezogenen Inhalten (Werbung, Personalbeschaffung, Kettenbriefe, Pyramidenschemata, Wettbewerbe, Lotterien, Wettspiele, Schneeballsysteme) , etc.) Andere Nutzer von JAUMO sowie die Verwendung von personenbezogenen Daten anderer Nutzer (insbesondere Namen, Fotos, Telefon- und Faxnummern, Adressdaten, E-Mail-Adressen etc.) für kommerzielle Zwecke jeglicher Art (insbesondere Werbung) ist verboten.

12. Elektronische Angriffe

Elektronische Angriffe jeglicher Art auf die JAUMO Server / Datenbanken / Netzwerke oder auf einzelne Benutzer sind strengstens untersagt. Jeder elektronische Angriff führt zum sofortigen Ausschluss des verantwortlichen Nutzers (außerordentliche fristlose Kündigung) und wird – soweit gesetzlich möglich – zivil- und strafrechtlich verfolgt. Da elektronische Angriffe gültig sind, ohne dass diese Liste endgültig ist:

Hacking-Angriffe und Versuche, die Sicherheitsbarrieren von JAUMO zu überwinden, zu umgehen oder auf andere Weise zu deaktivieren
Abfangen oder Abfangen für andere Empfänger bestimmter persönlicher Nachrichten
Verwendung von Computerprogrammen (z. B. Crawler, Spider, Bot) zum automatisierten Lesen, Speichern, Bearbeiten, Ändern oder Weiterleiten von Daten aus den JAUMO-Datenbanken oder zum automatisierten Einstellen von Inhalten auf JAUMO. In Ihrem eigenen Profil, in Nachrichten usw.
Absichtliche Nutzung und / oder Weitergabe von Daten oder Inhalten an JAUMO, die aufgrund ihrer Art oder Beschaffenheit (z. B. Fehler, Viren, Würmer, Trojaner usw.), Größe oder Vervielfältigung (z. B. Spam, Mailbomben usw.) die Existenz gefährden oder Betrieb des Datenzentrums oder Datennetzwerks von JAUMO oder der Computer und Programme von JAUMO-Benutzern
Absichtliche Verwendung von Links, Programmen oder anderen Verfahren, die für die Server / Datenbanken / Netzwerke von JAUMO oder einzelne Benutzer schädlich sein können oder sollten
Brute-Force-Angriffe
Phishing

13. Rechtliche Konsequenzen bei Verstoß gegen diese AGB

13.1 Verstößt der Nutzer gegen eine oder mehrere Bestimmungen der Ziffern 10 bis 12 dieser Nutzungsbedingungen, kann JAUMO betroffene Inhalte sperren oder löschen. Bei schwerwiegenden Verstößen kann JAUMO den Nutzungsvertrag fristlos kündigen. Etwaige Zahlungsverpflichtungen aus wirksamen Gründen für eine angemessen bezahlte Nutzung bleiben in diesem Fall bestehen.

13.2 Der Nutzer stellt JAUMO von allen Ansprüchen, Dritten gegen JAUMO, deren gesetzlichen Vertretern und / oder Erfüllungsgehilfen wegen eines Verstoßes des Nutzers gegen gesetzliche Vorschriften (z. B. StGB, TMG, BDSG, MDStV, Pressegesetz, UWG, HWG) frei (ZB persönliche und / oder geistige Eigentumsrechte wie Marken / Urheberrechte etc.) oder gegen vertragliche Verpflichtungen, Zusicherungen oder Garantien, einschließlich der Kosten der notwendigen Rechtsverteidigung (Rechts- und Gerichtskosten in gesetzlicher Höhe) auf erstes Anfordern. Der Nutzer ist verpflichtet, JAUMO nach bestem Wissen bei der Abwehr solcher Ansprüche Dritter zu unterstützen und die dazu erforderlichen Informationen und / oder Auskünfte zu erteilen.

13.3 Die Geltendmachung weiterer Ansprüche (zB Schadensersatz, Unterlassung etc.) und die Erstattung einer Strafanzeige bleiben unberührt.

14. Einbeziehung von Dritten

14.1 JAUMO ist berechtigt, die Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag ganz oder teilweise an Dritte zu delegieren, insbesondere Dritte damit zu beauftragen, Teile oder den gesamten Leistungsumfang ihrer Leistungen zu erbringen, sofern dies für die Nutzer zumutbar ist und beeinträchtigt die Nutzer nicht, insbesondere die Erbringung der Leistungen und die Erfüllung der sonstigen Vertragspflichten von JAUMO, uneingeschränkt. Der Datenschutz bleibt unberührt.

14.2 Der Nutzer ist nicht berechtigt, die Rechte und Pflichten aus dem Nutzungsverhältnis ganz oder teilweise auf Dritte zu übertragen.

15. Änderung der Geschäftsbedingungen

JAUMO ist berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit zu ändern, wenn und soweit diese Änderung im berechtigten Interesse von JAUMO liegt. Ein berechtigtes Interesse liegt insbesondere dann vor, wenn die Änderungen zur Erfüllung gesetzlicher Anforderungen, zur Integration neuer Funktionen in die Kommunikationsplattform (Software oder APP) oder aufgrund von Änderungen der Unternehmensausrichtung oder -prozesse erforderlich sind.

Die geänderten Bedingungen werden dem Nutzer zwei (2) Wochen vor ihrem Inkrafttreten bekannt gegeben oder in der Software oder App bei oder vor der Nutzung der App angezeigt. Widerspricht der Nutzer der Gültigkeit nicht innerhalb von zwei (2) Wochen nach Erhalt den geänderten Bedingungen, so gelten die geänderten Bedingungen als angenommen. JAUMO wird den Nutzer in der E-Mail oder innerhalb der Software oder App, die die geänderten Bedingungen enthält, gesondert auf die Bedeutung der Zweiwochenfrist hinweisen. Wenn der Benutzer die Gültigkeit der geänderten Bedingungen ablehnt, kann der Benutzer oder JAUMO das bestehende Nutzungsverhältnis jederzeit kündigen.

16. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen undurchführbar sein oder werden, so wird hiervon die Gültigkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und des Nutzungsvertrages nicht berührt. Die unwirksame oder undurchführbare Bestimmung wird durch die wirksame und durchsetzbare Bestimmung ersetzt, deren Wirkung dem von den Vertragsparteien mit der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung verfolgten wirtschaftlichen Ziel am nächsten kommt. Die vorstehenden Bestimmungen gelten für den Fall, dass sich der Vertrag als unvollständig herausstellt.

AGB Stand 16.02.2017